Homepage  Wer war Adolph Kolping?

 

  

 

 

 

 

 

 



Heute würde er "Streetworker" genannt werden, denn er war einer, dessen Arbeit buchstäblich auf der Straße begann, dort wo Jugendliche herumlungerten, die Zeit totschlugen, Ihren Frust abließen und es an Kreativität fehlen ließen.

Beruflich war er erst Schuster, dann Priester und hat von 1813 bis 1865 gelebt. Das wollte er: Jungen Leuten zeigen, das Leben mehr heißt, als tagsüber arbeiten und abends Kneipentouren zu machen, das Abhängigkeit mit Unwissenheit zusammenhängt, das Gemeinschaft eine geistige Heimat braucht, das der Glaube an Gott zeigt: Leben ist mehr als das Messbare, Sichtbare, Kalkulierbare.

Die Weltkirche hat Adolph Kolping für so wichtig gehalten, das er am 27.10.1991 in Rom selig gesprochen wurde.

Die Kolpingsfamilie Dalhausen gehört zum Diözesanverband Paderborn. Im Jahre 2000 beging das Kolpingwerk in Deutschland das 150jährige Bestehen.